– Übergang Schule Beruf

Wir von der Bistrogruppe der Levana-Schule verkaufen Waffeln in unserer Nachbarschule, dem Peter-Joerres-Gymnasium.

Aktionstage der Caritas Werkstätten Mayen:

Praktika auf dem 1. Arbeitsmarkt zur Orientierung über verschiedene Berufsfelder.
Weitere Infos unter: http://www.st-raphael-cab.de/behindertenhilfe/caritas-werkstaetten/xtern/

 

In der Recyclingabteilung der Caritas-Werkstätten Mayen.

 

Werkstatt-Tag: Garten-Arbeit

 

Arbeiten in der WfbM Sinzig während des jährlichen Betriebspraktikums

 

Werkstatt-Tag: Waffelbacken und -verkauf im Schul-Bistro

 

Levana-Schüler gestalten Adventsgestecke

Einmal in der Woche haben die Werkstufenschüler der Levana-Schule, der Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung, ihren Werkstatttag. Hier lernen sie verschiedene Arbeits- und Fertigungsprozesse kennen. In der Vorweihnachtszeit nahm sich die Floristin Carola Freund (Blumenhaus Freund aus Ahrweiler) Zeit für die Schülerinnen und Schüler der Werkstufe 3 und gestaltete mit ihnen Tannengestecke für die bevorstehende Schulweihnachtsfeier.
Unter ihrer fachkundigen Leitung lernten die Schüler das Andrahten von Tannenzapfen, Orangenscheiben und Kugeln sowie das Arrangieren der Dekoration auf den Tannenzweigen.
Die Schüler waren mit Ausdauer und Freude bei der Sache, wurden zunehmend geschickter und entwickelten eigene Ideen, so dass eine sehr schöne, festliche Tischdekoration für die Weihnachtsfeier entstand.
Am Ende des Schultages waren sich die Schüler wie auch Frau Freund einig, wir arbeiten sicher noch einmal zusammen. (M. Meyerhoff)

 

Werkstattarbeit: Süßes abpacken

 

Levana-Schüler lernen vor Ort

Die Schülerinnen und Schüler der Werkstufe der Levana-Schule, der Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung des Kreises Ahrweiler, besuchten kürzlich die Firma Holzbau-Adams in Niederzissen. Im Rahmen ihrer derzeitigen Unterrichtsreihe zum Thema: Holz und Holzberufe, erlebten sie hier einen sehr anschaulichen Unterricht außerhalb ihres Klassenzimmers. Herr Loch machte eine Betriebsführung und erklärte sehr anschaulich, wie vielfältig Holz genutzt wird. Aus Holz werden Balken, Bretter, Platten, Dämmmaterial, Terrassenbelag bis hin zum Holzenergiesparhaus hergestellt. Die Schüler hatten die Möglichkeit vieles zu sehen, anzufassen und zu begreifen. Besonders eindrucksvoll war die vollautomatische computergesteuerte Sägemaschine, die per Knopfdruck Holzhäuser zuschnitt. Herr Loch machte den interessierten Zuhörern deutlich, dass Holz ein Naturmaterial ist, was sich 100 Prozent sinnvoll nutzen lässt. Die Schüler und ihre Lehrpersonen waren sich einig, dieses Lernen vor Ort war informativ und abwechslungsreich. (M. Meyerhoff)

Levana-Schüler lernen vor Ort

Die Werkstufenschülerinnen und -schüler bearbeiten zur Zeit das Thema: „Papier“. Gerne beziehen die Lehrkräfte zur Veranschaulichung auch außerschulische Lernorte mit ein. So durften die Schüler Frau Ter-Nedden in ihrem Atelier „Buch- und Papierkunst“ in Bad Godesberg besuchen. Sehr anschaulich brachte die Papierkünstlerin den interessierten Besuchern die Geschichte des Papiers näher. So erfuhren sie, dass die Ägypter schon vor 4000 Jahren auf ein Papyrus (Pflanze) schrieben und dass die Chinesen von Maulbeerbäumen und alten Lumpen das erste Papier hergestellten. Anhand einer Tierhaut erklärte Frau Ter-Nedden ihnen die Entstehung von Pergament und enthüllte das Rätsel um ein so genanntes „Beutelbuch“. Hierbei handelt es sich um eine Bibel, die Wandermönche im Mittelalter in einem Lederbeutel am Gürtel trugen. Sie machte die Schüler mit den Arbeitsmaterialien Ale, Falzbein, Leim vertraut und führte sie in die Kunst der Buchbinderei ein.

Zum Abschluss konnten alle unter ihrer geduldigen Anleitung selbst ein kleines Büchlein erstellen. Frau Ter-Nedden erschloss den Schülern die Welt des Papiers und gab ihnen die Möglichkeit, viele ausgefallene Papierarten sowie Papierkünste kennen zu lernen. (M. Meyerhoff)

Workshop Buchbinden  

 

Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung