Archiv der Kategorie: Individuelles Lernen

Levana-Schüler suchen den Kartoffel-König

Wer findet die dickste Knolle?

Eine ereignisreiche Woche rund um das Thema Kartoffel erlebten die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe 4 der Levana-Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zur Einstimmung näherten sie sich zusammen mit ihren Lehrkräften spielerisch und musikalisch dem Thema „Kartoffel“, indem sie das Märchen vom Kartoffelkönig mit selbst gebastelten Figuren nachspielten und dazu das Lied von der Kartoffel sangen. Nach dieser theoretischen Vorbereitung lud sie ihr Lehrer Berthold Schmickler nach Kirchdaun ein, um dort auf dem Kartoffelfeld praktische Erfahrungen zu sammeln. Mit einer lustigen Traktorfahrt eroberte die Gruppe das Feld und beobachtete zunächst aufmerksam, wie Kartoffeln fachmännisch ausgemacht werden. Dann war es soweit, und die Kinder erhielten den Auftrag, die dickste Knolle, den Kartoffelkönig, zu finden. Mit großem Eifer sammelten sie Kartoffeln, sortierten sie nach der Größe und verglichen sie, konnten aber keinen eindeutigen Sieger ausmachen und kürten schlussendlich Herrn Schmickler zum Kartoffelkönig.

In der Schule wurden die selbst geernteten Kartoffeln am darauffolgenden Tag dann von den Kindern unter Anleitung geschält und gekocht. Dazu ernteten sie frische Kräuter aus dem schuleigenen Hochbeet und bereiteten einen leckeren Kräuterquark zu. Alles zusammen ergab eine köstliche Mahlzeit, die Schüler und Lehrer der Unterstufe 4 gemeinsam verspeisten und damit eine interessante, lehrreiche Woche mit viel Freude und Spaß ausklingen ließen.

(M. Meyerhoff)

Ein guter Freund und jeder Tag wird schön

 

 

Levana-Schüler erlebten ein kreatives Buchprojekt 

Den Freunden auf der Spur! So hieß das Buchprojekt, das vier Schülerinnen und Schüler der Unterstufe 2 der Levana-Schule mit ihrer Berufspraktikantin Maria Cramer durchführten.  Die Levana-Schule ist die Förderschule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung in Bad Neuenahr – Ahrweiler.

Von Januar bis Februar beschäftigte sich die kleine Projektgruppe mit dem Bilderbuch „Freunde“ von Helme Heine.  Die Mädchen und Jungen erkundeten die Bilder und den Inhalt des Buches und lernten die Freunde Johnny Mauser, das Schwein Waldemar und Franz von Hahn vom Bauernhof Mullewap kennen. Aktiv und einfallsreich beteiligten sie sich daran, die Figuren als Handpuppen zu gestalten. Mit großem Enthusiasmus und viel Spaß wurde gefilzt und genäht, bis die Kinder endlich die fertigen Handpuppen in den Händen hielten. Kreativ und mit viel Freude erarbeiteten sie nun einzelne Szenen des Bilderbuches, spielten sie nach und konnten die Inhalte auf diese Weise besser nachvollziehen. Den Höhepunkt des Projektes aber stellte das Freunde-Fest dar, zu dem die vier Akteure einige Schulkameraden einluden, ihnen ausgewählte Szenen mit ihren Handpuppen vorspielten und mit ihnen gemeinsam das Freunde-Lied „Ein guter Freund und jeder Tag wird schön“ sangen. Aber was wäre ein Freunde-Fest ohne Festmahl. Hierzu hatten die Kinder Schweineohren gebacken, die sie zusammen mit ihren freudestrahlenden Gästen genüsslich verzehrten.